Kommando abonnieren (subscribe command)

Dieser Baustein erlaubt die Konfiguration von bis zu 10 Kommandos bzw. deren Parameter. Die Kommandos werden durch den Kommandotyp gruppiert. Der Datentyp des jeweiligen Kommandos bzw. dessen Parameter wird im Parameterdialog definiert. Ändert sich der Datentyp an einem Pin (durch Konfiguration) wird bei Inkompatibilität ein bereits angeschlossener Wert abgeworfen.

Definierte Kommandotypen werden registriert. Wird ein Kommando vom entsprechenden Typ empfangen, werden die Inhalte den Ausgängen des Funktionsbausteins bereitgestellt. Dazu wird die Parameterbezeichnung mit den empfangenen Bezeichnungen verglichen. Bei Übereinstimmung werden die Werte konvertiert und den Ausgängen bereitgestellt.

Zwischen zwei Aufrufen eines Bausteins können durchaus mehrere Kommandos des gleichen Typs empfangen werden. Es wird immer nur die zuletzt empfangene Information bereitgestellt. Am Ausgang „NewCmd“ wird die Anzahl der empfangenen Kommandos einen Zyklus lang ausgegeben (Werte > 0 zeigen somit an, dass ein neues Kommando empfangen wurde).

Parameter

Über den Parameterdialog (Aufruf beim Einfügen des Bausteins bzw. über Kontextmenü) können die Ereignisse konfiguriert werden.

Bei der Eingabe des Ereignistyps sind folgende Zeichen erlaubt:

  • A-Z (ohne Umlaute)
  • a-z (ohne Umlaute)
  • 0-9
  • -_.

Bei der Eingabe der Ereignisbezeichnung sind auch Leerzeichen erlaubt.

Bei beiden Eingaben dürfen maximal 36 Zeichen eingegeben werden.

Signale

Name I/O Typ(en) Funktion
NewCmd I UCHAR Anzahl zwischenzeitlich empfangener Kommandos
Data1 bis Data 10 I unterschiedliche Datentypen Kommando bzw. Parameter